Spectro Logo Home  |  Kontakt  |  Impressum

Die Mobilität Jugendlicher als Faktor der Standortqualität am Beispiel ausgewählter steirischer Bezirkshauptstädte

Das Land Steiermark hat sich zu einer nachhaltigen Mobilitätspolitik auf seinem gesamten Gebiet verpflichtet. Es können aber deutliche Unterschiede bzgl. der Mobilitätsangebote in den städtischen Groß- und Zentralräumen wie z.B. Graz oder Leoben im Vergleich zu peripheren Zentren oder Regionen (wie z.B. Hartberg, Fürstenfeld oder Liezen) festgestellt werden. Diese Regionen sind von Angeboten des Öffentlichen (Linien)Verkehrs oft abgekoppelt oder nicht mehr in der notwendigen Dichte und Qualität erfasst.

Insbesondere trifft diese Thematik Jugendliche und junge Erwachsene in diesen ländlich oder industriell geprägten Gebieten. Um ihre Mobilitätsbedürfnisse befriedigen zu können, müssen sie oft auf eigene individualisierte motorisierte Mobilitätsmuster zurückgreifen. Gleichzeitig wird aber auch die Tendenz deutlich, dass junge Menschen immer öfter bereit sind, auf Führerschein und Auto zu verzichten und auf multimodale Mobilitätsangebote umzusteigen.

In diesem Forschungsprojekt wird der Fragestellung nachgegangen, welche Mobilitätsbedürfnisse Jugendliche und junge Erwachsene in den ländlich geprägten steirischen Regionen, aber auch in den industriellen Zentren haben. Welcher Anreize und Angebote bedarf es, um für diese Zielgruppe nachhaltige Mobilitätslösungen attraktiv zu gestalten?

Der theoretische Zugang erfolgt über eine Literatur- und Internetrecherche zum Thema, deren Ergebnisse als Grundlage für die empirische Arbeit im Feld dienen: In vier ausgewählten steirischen Bezirkshauptstädten werden Jugendliche und junge Erwachsene per schriftlichem Fragebogen (online und persönlich) zu ihren Mobilitätsbedürfnissen und Mobilitätsmustern befragt, die Ergebnisse dieser quantitativen Studie werden durch qualitative Interviews mit ausgewählten Jugendlichen und Stakeholdern ergänzt. Ergebnis des Projektes ist ein Endbericht mit den Ergebnissen sowie Vorschlägen und Empfehlungen zur Umsetzung von Maßnahmen zur Attraktivierung eines nachhaltigen Mobilitätsangebotes für junge Menschen.

Downloads zum Artikel:
WEITERSAGEN Twitter Facebook
Spectro GmbH, Eggenberger Allee 49, 8020 Graz, Tel.: 0664/2454122

Development & Implementation by Kaindl Communications GmbH